Sohn Mannheims Archiv

Dienstag, 7. November 2017

Kein Dach über dem Leben. Meine Biografie.

Kein Dach über dem Leben. 

Biografie eines Obdachlosen.


Ich habe ein Buch geschrieben - über mein Leben. Schonungslos offen. Es erschien am 15. Dezember 2017 beim Verlag Rowohlt mit Vorwort von Günter Wallraff.
Bei Interesse können Sie meine Auto-Biografie Online bestellen u.a. bei Amazon, Mayersche-Buchhandlung, Thalia, Weltbild und vor Ort in jeder guten Buchhandlung. 
272 Seiten für 10 Euro.

Meine Berufung.

Ein Hotel mit integriertem Hospiz für Obdachlose und Nichtsesshafte mit Erkrankungen im Endstadium wie zum Beispiel Krebs etc
Hierzu suche ich Unterstützung sowohl finanzieller Art (Geldspenden), als auch materieller Art (Gutscheinen). 
Vielen Dank im voraus. Siehe Impressum. 

Mit freundlichen und dankbaren Grüßen ihr,
Richard Brox.



Montag, 2. Oktober 2017

Links für Personen in sozial schwierigen und prekären Lebenslagen.

Wohnungslosenhilfe und Obdachlosenhilfe

Aktuellen Links zu Einrichtungen und Institutionen für Betroffene in Deutschland. Alle Links führen zu Internetseiten die nicht von mir sind und für deren Inhalt ich nicht verantwortlich bin.

Hilfe zur Selbsthilfe Deutschlandweit.

Wohnungslosenhilfe in und für Berlin
Wohnungslosenhilfe in und für Hamburg
Wohnungslosenhilfe in und für Bremen
Wohnungslosenhilfe in und für München
Wohnungslosenhilfe in und für Köln
Wohnungslosenhilfe in und für Frankfurt am Main
Wohnungslosenhilfe in und für Stuttgart
Wohnungslosenhilfe in und für Düsseldorf
Wohnungslosenhilfe in und für Dortmund
Wohnungslosenhilfe in und für Essen
Wohnungslosenhilfe in und für Leipzig
Wohnungslosenhilfe in und für Dresden
Wohnungslosenhilfe in und für Hannover
Wohnungslosenhilfe in und für Nürnberg
Wohnungslosenhilfe in und für Duisburg
Wohnungslosenhilfe in und für Bochum
Wohnungslosenhilfe in und für Wuppertal
Wohnungslosenhilfe in und für Bielefeld
Wohnungslosenhilfe in und für Bonn
Wohnungslosenhilfe in und für Münster
Wohnungslosenhilfe in und für Mannheim
Wohnungslosenhilfe in und für Heidelberg
Wohnungslosenhilfe in und für Ludwigshafen am Rhein
Wohnungslosenhilfe in und für Mainz
Wohnungslosenhilfe in und für Saarbrücken
Wohnungslosenhilfe in und für Wiesbaden
Wohnungslosenhilfe in und für Kiel
Wohnungslosenhilfe in und für Magdeburg
Wohnungslosenhilfe in und für Erfurt
Wohnungslosenhilfe in und für Schwerin
Wohnungslosenhilfe in und für Potsdam

Göttingen. Heilsarmee. Wohnheim und Übernachtung.

Sonstiges.

Die Bahnhofsmission für Deutschland
Die Heilsarmee in Deutschland
Diakonie Deutschland
Caritas Deutschland
Kein Dach über dem Leben. Biografie eines Obdachlosen.
Sohn Mannheims und Kurpfälzer Wandersmann
Obdachlosigkeit. Menschen ohne festen Wohnsitz.
Günter Wallraff

Weitere Links folgen.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Wo und Wie. Konkrete Hilfen für Obdachlose und Nichtsesshafte in Deutschland.

Infos für Wohnungslose in Sozial schwierigen Lebenslagen.

Hilfe zur Selbsthilfe für obdachlose Frauen, Männer, Familien und Jugendliche in Deutschland. Sie finden hier circa 1000 Adressen von Soziale Dienste und Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe.
Für Fragen, Hinweise, Kritik, Lob oder Unterstützung senden Sie bitte eine E-Mail an: kurpfaelzerwandersmann@web.de
IMPRESSUM und KONTAKT
Mit besten Wünschen und mit freundlichen Grüßen,
Helmut Richard Brox



Montag, 2. Januar 2017

Hinweis zur Gefahrenabwehr und Selbstschutz. Tipps für Wohnungslose.

Sie sind ohne eigenen Wohnraum und leben auf der Straße?

Dann habe ich hier ein paar wichtige Tipps zum Überleben auf der Straße und in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe. 
Alle Hinweise entstammen aus den langjährigen, alltäglichen Lebenserfahrungen in der Obdachlosen- und Straßenszene.
Wer einmal ganz unten ist sollte auf sich und seine Habseligkeiten aufpassen.

Achten Sie auf Ihr Leben, Ihre Gesundheit und Habseligkeiten!

Meiden Sie den direkten körperlichen Kontakt mit Risikogruppen.

Welche Personen sind auf der Straße am meisten gefährdet?

Allein lebende Frauen, junge Frauen und Mädchen sind häufig Opfer von Sexualdelikten. Mein Tipp: Gruppenbildung. Suchen Sie sich eine gute Freundin oder eine kleine überschaubare Gruppe.
Behinderte mit körperlichen, seelischen, geistigen Erkrankungen werden auf der Straße ausgenommen und abgegrenzt. Mein Tipp: Suchen Sie sich Halt und Freundschaft unter ähnlich Betroffenen.
Homosexuelle (insbesondere Schwule und Transgender) werden auf der Straße geächtet und gelten ähnlich wie allein lebende junge Frauen und Mädchen als Vogelfrei oder als Freiwild. Mein Tipp: Gehen Sie Ihre eigenen Wege. Suchen Sie nach Gleichgesinnten und ähnlich Betroffenen. Lassen Sie sich nicht alles gefallen. 
Oft mal werden Menschen auch als schwul stigmatisiert obwohl sie es selbst nicht sind. Oft sogar von den Menschen stigmatisiert die damit eigene Homosexualität oder Bisexualität nur verheimlichen wollen.

Passen Sie also auf und vertrauen Sie am Anfang nur sich selbst.
Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Insider-Wissen? 
Dann kontaktieren Sie mich bitte über facebook. 
Gerne versuche ich Ihnen weiterzuhelfen.
Vertrauen Sie nur Insidern und hören Sie genau hin.
ALLES GUTE...

Mit freundlichen Grüßen ihr, Helmut-Richard Brox-Apostel